DE EN

Amtliches Bulletin Nationalrat 17. März 2014:
Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf beantwortet die Frage Tiana Angelina Moser "Nachhaltigeres Beschaffungswesen auch in der Schweiz?"

Mehr ...

Quellenangabe
 
Nachhaltige Beschaffung in der Schweiz:
Wie positioniert sich die öffentliche Hand?


Wie die privaten Konsumenten stellen sich auch immer mehr öffentliche Auftraggeberinnen (Bund, Kantone, Gemeinden) die Frage, ob ihr Einkaufsverhalten nachhaltig ist. Das zeigt auf Bundesebene die Strategie Nachhaltige Entwicklung, aber auch die Änderung der Beschaffungsverordnung vom 18. November 2009 (Art. 7 und Art. 27). Dass mit der Anpassung der Beschaffungspraxis unter anderem ein wichtiger Beitrag zur Erreichung von Nachhaltigkeitszielen (Klimaschutz, Energiewende) geleistet werden kann, ist nicht nur in der Stadt Zürich inzwischen Mehrheitsmeinung. Lesen Sie zu den strategischen Rahmenbedingungen (nicht nur) des öffentlichen Einkaufs folgende Texte:

Download "Beschaffungsmanagement
8/2009"
 (PDF, 1.5 MB; Grundlage)


Download "Beschaffungsmanagement
10/2010"
 (PDF, 1.5 MB; Update 2010)


Download "procure.ch/Beschaffungsmanagement
5/2013"
 (PDF, 0.5 MB; Update 2013)
 
Jesus von Rio zu Rio+20:
"Macht endlich vorwärts!"
Copyright Tamedia AG
 
Gutachten zur umweltfreundlichen Beschaffung erschienen

Während der ersten Jahre nach Inkrafttreten des WTO-Beschaffungsrechts hat die Rechtsunsicherheit als nicht unbedeutendes Hindernis für die umweltfreundliche Beschaffung gegolten. Was sich inzwischen geändert hat und wie der Ausgleich zwischen Vergaberechtsdogmatik und ökologischer Beschaffung gelingen kann, zeigt dieses im Auftrag der Beschaffungskommission des Bundes erstellte Gutachten:

Download Ökogutachten
(PDF, 475 kb, 13.04.2006)

Masterplan Cleantech
 
Arbeitspapier zur Berücksichtigung sozialer Aspekte in der öffentlichen Beschaffung veröffentlicht

Soziale Themen sind aus vergaberechtsdomatischer Sicht in aller Regel sogenannt vergabefremde Aspekte. Wie nach geltendem Recht soziale Standards (etwa zur Vermeidung von Kinderarbeit beim Behauen von Pflastersteinen oder Nähen von Fussbällen im Akkord) berücksichtigt werden können und was im Rahmen der Revision des Beschaffungsrechts möglich ist, wird in diesem für die Interessengemeinschaft Ökologische Beschaffung verfassten Arbeitspapier (2. Fassung September 2010) dargestellt:

Download Sozialarbeitspapier
(PDF, 220 kb, 13.09.2010)

Nachhaltigkeitsstrategie und Masterplan Cleantech des Bundesrates:



Der Schweizerische Bundesrat:
Strategie Nachhaltige Entwicklung 2012-2015
(PDF, 2971 kb)


Siehe insbesondere "2.3 Nachhaltige Entwicklung in Kantonen und Gemeinden" (S. 15 f.), "4. (S. 32; Vorbildfunktion des Bundes beim eigenen Konsum), "4a Nachhaltiges Bauen" (S. 33), "4b Integrierte Produktpolitik" (S. 33) und "4d Masterplan Cleantech" (S. 33)



Der Schweizerische Bundesrat: Masterplan Cleantech 2011
(PDF, 803 kb)



Vgl. zum öffentlichen Beschaffungswesen von Bund und Kantonen S. 52 f. Mit anderen Worten: Keine Energiewende ohne nachhaltige öffentliche Beschaffung!



Der Schweizerische Bundesrat:
Strategie Nachhaltige Entwicklung 2008-2011
(PDF, 314 kb)


Siehe insbesondere "Schlüsselherausforderung Wirtschaft, Produktion und Konsum" (S. 21) sowie "Massnahme 4-1 Integrierte Produktepolitik IPP / 4-2 Nachhaltiges Bauen" (S. 22/23)



Der Schweizerische Bundesrat:
Strategie Nachhaltige Entwicklung 2002
(PDF, 422 kb)


Siehe insbesondere "Massnahme 4: Einführung einer integrierten Produktepolitik" (S. 17)